Kloster Andechs – Wallfahrtsort am Ammersee

Über dem Ostufer des Ammersees thront weithin sichtbar auf einem Hügel das Kloster Andechs. Die Benediktinerabtei gehört gemeinsam mit der Gnadenkapelle in Altötting zu den bedeutendsten Wallfahrtsorten in Bayern.

Klostergründung und Bauwerke
Kloster Andechs erhebt sich auf einem Hügel am Ammersee und wurde auf den Grundmauern einer mittelalterlichen Burg errichtet. Die Gründung des Benediktinerklosters erfolgte im Jahr 1455, nachdem im späten 14. Jahrhundert ein bedeutender Reliquienschatz in der ehemaligen Burgkapelle entdeckt wurde. Nach einem verheerenden Brand im Jahr 1669 wurde das Kloster im Barockstil wieder aufgebaut. Seit dem 15. Jahrhundert pilgern alljährlich Tausende Gläubige in das Kloster. Noch heute leben Mönche hinter den alten Mauern. Die Lebens- und Arbeitsbereiche der Geistlichen wie die Bibliothek, das Kapitelzimmer, der Speisesaal und der Klostergarten sind für die Öffentlichkeit nicht zugänglich.

Kloster Andechs

Kloster Andechs

Das weithin sichtbare Wahrzeichen des Klosters Andechs ist die Wallfahrtskirche mit dem barocken Zwiebelturm. Sie besitzt eine prunkvolle Ausgestaltung im Rokokostil und kann besichtigt werden. In der sogenannten Schmerzhaften Kapelle wurde der deutsche Komponist Carl Orff bestattet.

Jahrhundertealte Brautradition im Kloster Andechs
Das Bierbrauen gehörte früher zu den alltäglichen Arbeiten in der Abtei wie das Brotbacken und Kräuter sammeln. Die Mönche empfingen die Pilger schon immer mit herzlicher Gastfreundschaft und die alte Tradition des Bierbrauens im Kloster Andechs hat sich bis in die Gegenwart erhalten. Von der Terrasse des Braustüberls haben Sie an klaren Tagen einen herrlichen Blick auf die Bayerischen Alpen und das Voralpenland. Dazu lassen Sie sich ein frisch gezapftes Bier aus der Klosterbrauerei schmecken. Etwas gediegener ist das Ambiente im Klostergasthof. Erstmals erwähnt wurde der Gasthof als herzogliche Tafernwirtschaft im Jahr 1438. Damit ist er älter das Kloster selbst. Zu Beginn der 1970er Jahre wurde die klostereigene Metzgerei eröffnet, die immer freitags geöffnet hat.

Führungen durch die Klosterbrauerei
Wenn Sie sich für die traditionelle Bierbraukunst im Kloster Andechs interessieren, können Sie in Ihrem Urlaub im Ferienhaus Bayern an einer Führung durch die Räumlichkeiten teilnehmen. Die Klosterbrauerei befindet sich im Besitz der Benediktinermönche, die auch die Vermarktung der Biere und die Lizenzvergabe übernehmen. Diese Einnahmequelle sichert den Mönchen die Existenz, da das Kloster keine finanziellen Zuweisungen aus der Kirchensteuer erhält. Brauereiführungen werden viermal wöchentlich von Montag bis Donnerstag durchgeführt. Eine vorherige Anmeldung ist erforderlich. Im Gegensatz zu Führungen in anderen Brauerein findet im Kloster Andechs keine Bierverkostung statt.

Besuchen Sie in Ihrem Urlaub in einem der Ferienhäuser Bayern das Kloster Andechs am Ammersee und lassen Sie sich nach der Besichtigung der Wallfahrtskirche auf der Sonnenterrasse der Anlage ein frisch gezapftes Klosterbier schmecken.

Ferienhaus Ammersee

Ein Ferienhaus am Ammersee mieten

Rund um den See verteilen sich kleinere und größere Ortschaften, in denen Sie ein Ferienhaus am Ammersee mieten können. Auch komfortabel ausgestattete Ferienwohnungen im rustikalen Landhausstil oder mit moderner Einrichtung stehen zur Auswahl.

Zum Ferienhaus am Ammersee >>

Alle Ferienhäuser in Bayern

Ein Ferienhaus oder eine Ferienwohnung in Bayern mieten

- in Bayerns schönsten Regionen
- in einem Ferienpark oder von privat
- auf einem Bauernhof oder am See
- für den Winterurlaub oder den Sommerurlaub
- für den Urlaub mit Familie oder den Urlaub mit Hund in Bayern
- für den romatischen Urlaub zu zweit
- für den Wanderurlaub, den Aktivurlaub oder den Wellnessurlaub

Zu den Ferienhäusern in Bayern >>

Ferienhäuser Bayern

Ein Ferienhaus Bayern mieten >>

Bayern Tipps

Zur Startseite >> Ferienhaus Bayern >>
Alle Ferienhäuser in Bayern >> Ferienhäuser Bayern >>
Zur Übersicht >> Sehenswürdigkeiten Bayern >>