Bayerische Spezialitäten - Küchenklassiker und kulturelle Identität

Weißbier, Obazda, Dirndl und Schuhplattler – typisch bayerische Essgewohnheiten und Traditionen sind weit über die Landesgrenzen des Freistaats hinaus bekannt. Seit rund 1.500 Jahren existiert das baierische Stammherzogtum und zahlreiche Lebensgewohnheiten, Gerichte und Bräuche sind seit Jahrhunderten Teil der kulturellen Identität der bayerischen Bevölkerung.

Nürnberger Lebkuchen
Der charakteristische würzig-süße Geschmack mit dem leicht nussigen Aroma machte die Nürnberger Lebkuchen bereits im Spätmittelalter bekannt. Ab dem späten 15. Jahrhundert erlebte Nürnberg eine Blütezeit als Handelsmetropole und Gewürze aus fernen Ländern gelangten in die Stadt. Die Süße verdankten Nürnberger Lebkuchen früher ausschließlich dem Honig, den Bienenvölker im Nürnberger Reichswald lieferten. Die bayerische Spezialität zeichnet sich durch einen mindestens 25-prozentigen Nussanteil und den weitestgehenden Verzicht auf Mehl bei der Herstellung aus. Muskat, Zimt, Gewürznelken und Koriander sind typische Gewürze, die zur Produktion der Nürnberger Lebkuchen verwendet werden.

Bayerische Spezialitäten

Weißbier
Weißbier ist ein wesentlicher Bestandteil bayerischer Lebensart. Im Freistaat finden sich die ältesten Hinweise auf eine Brautätigkeit und bereits im Jahr 1516 erließ Herzog Wilhelm IV. das Reinheitsgebot, nach dem noch heute das Bier in Bayern gebraut wird. Danach darf die bayerische Spezialität nur aus Wasser, Hopfen und Gerste hergestellt werden. Weißbier wird auch als Weizen bezeichnet und besitzt eine Stammwürze zwischen 11 und 14 Prozent. Unterschieden wird zwischen ober- und untergärigem Bier sowie zwischen trübem Hefeweizen und klarem Kristallweizen. In Bayern gibt es die größte Brauereidichte deutschlandweit.

Weißwurst
Zahlreiche Mythen und Legenden ranken sich um die wohl bekannteste Spezialität aus Bayern: Die Weißwurst. Die Wurstdelikatesse besteht aus Kalb- und Schweinefleisch und wird mit Zwiebeln und Petersilie verfeinert. In Bayern wird die Spezialität im Sinne historischer Tradition vor zwölf Uhr mittags als Zwischenmahlzeit verzehrt. Sie wird warm gegessen, allerdings darf sie nicht gekocht werden. Der Volksmund sagt, dass die Weißwurst das 12-Uhr-Läuten der Kirchenglocken nicht hören darf. Klassische Ergänzungen zur Weißwurst sind süßer Senf und eine Laugenbrezel. Auf den Gebrauch von Messer und Gabel verzichten echte Bayern, denn die Spezialität wird gezuzelt. Dabei wird die Wurst in die Hand genommen und das Wurstbrät mit den Zähnen aus dem Darm gesaugt.

Bayerische Spezialitäten - Obazda

Bayerische Spezialitäten - Obazda

Obazda
Obazda ist eine bayerische Spezialität, die traditionell zur Brotzeit verzehrt wird. Die Käse-Delikatesse lassen Sie sich in Ihrem Urlaub im Ferienhaus Bayern auf der Terrasse Ihrer Unterkunft oder im Biergarten schmecken. Die Basis für die herzhafte Köstlichkeit bildet reifer Camembert oder Romadur, der mit Butter, Salz, Pfeffer, Zwiebeln, Paprika und Kümmel gewürzt wird. Die streichfähige Masse wird auf das Brot gestrichen und je nach persönlichen Vorlieben mit Zwiebelringen, Radieschen oder Schnittlauch garniert.

Bayerische Spezialitäten hier bestellen!

Typisch bayrische Produkte, Geschenkkörbe, Köstlichkeiten aus der Bayerischen Küche können Sie als Mitbringsel aus Ihrem Ferienhaus Urlaub mitbringen oder auch hier in dieser Auswahl finden.

Laden Sie Freunde zu einem Bayerischen Abend ein. Die Zutaten können Sie sich zuschicken lassen.

Bayerische Spezialitäten auswählen und bestellen >>

Bayerische Spezialitäten

Spezialitäten bestellen >>

Dirndl und Lederhose
Zur typisch bayerischen Lebensart gehört das Tragen traditioneller Tracht zu bestimmten Anlässen. Auf Volksfesten, Hochzeiten und bei religiösen Prozessionen tragen die Teilnehmer mehrheitlich Dirndl und Lederhose. Das Dirndl als traditionelles Kleidungsstück der Frauen besteht aus Kleid, Bluse, Schürze und Dirndlschleife, wobei die Platzierung der Schleife Auskunft über den Beziehungsstatus der Trägerin gibt: Schleife rechts bedeutet, die Trägerin ist vergeben, Schleife links bedeutet, die Trägerin ist noch zu haben. Ergänzt wird das Damenoutfit um ein Kropfband, das eng am Hals anliegt. Das Trachtenoutfit der Herren besteht aus Lederhose, Trachtenjanker, Trachtenhemd und Haferlschuhen. Lederhosen werden traditionell aus Hirsch- oder Gamsleder gefertigt.

Bayerische Spezialitäten - Schuhplattlertanz

Schuhplattler
Der Schuhplattler ist ein traditioneller Paartanz, der einen festen Platz im oberbayerischen und österreichischen Brauchtum hat. Ursprünglich handelt es sich bei dem alpenländischen Volkstanz um einen Tanz, mit dem die Burschen um die Gunst der Mädchen warben. In der Gegenwart gibt es mehr als 150 Varianten des Schuhplattlers und in zahlreichen Heimat- und Trachtenvereinen wird die Kunst des Schuhplattelns gepflegt. Getanzt wird zur Musik des Ländlers im Drei-Viertel-Takt. Die Burschen führen bestimmte Sprünge aus und klatschen sich mit den Händen abwechselnd auf die Oberschenkel, die Knie und die Fußsohlen. Anschließend wiegen sich Männer und Frauen im Walzertakt.

Bayerische Biergartenkultur
Biergärten sind typisch bayerisch und längst zu einem Markenzeichen des Freistaats geworden. Im Schatten von Linden und Kastanienbäumen treffen sich Menschen aller Generationen an lauen Sommerabenden, um an langen Holztischen ein frisch gezapftes Weißbier zu genießen. Die Biergartenkultur in Bayern geht zurück auf das Jahr 1812, als es den Brauereien mit der Biergartenverordnung erlaubt wurde, den würzigen Gerstensaft auch außerhalb der Wirtschaft auszuschenken. In diesem Erlass, der bis heute in Kraft ist, ist darüber hinaus geregelt, dass die Biergartenbesucher eigene Speisen mitbringen und verzehren dürfen. Das 200-jährige Jubiläum der Biergartenverordnung wurde im Jahr 2012 in den Biergärten mit zahlreichen Events und bunten Rahmenprogrammen gefeiert.

Lassen Sie sich in Ihrem Urlaub in einem der Ferienhäuser Bayern bayerische Spezialitäten wie Weißwurst, Weißbier oder Obazda schmecken und bewundern Sie auf den Volksfesten die traditionellen Trachten und Tänze.

Last Minute Bayern

Ein Ferienhaus Last Minute in Bayern mieten

Eine Ferienwohnung oder ein Ferienhaus Last Minute in Bayern mieten Sie zum Schnäppchenpreis, da Sie aufgrund der kurzen Buchungszeiträume oder aufgrund von Sonderangeboten oder als Frühbucher in den Genuss spürbarer Preisnachlässe kommen.

Zu Sonderangeboten, Frühbucher und Last Minute Bayern >>

Alle Ferienhäuser in Bayern

Ein Ferienhaus oder eine Ferienwohnung in Bayern mieten

- in Bayerns schönsten Regionen
- in einem Ferienpark oder von privat
- auf einem Bauernhof oder am See
- für den Winterurlaub oder den Sommerurlaub
- für den Urlaub mit Familie oder den Urlaub mit Hund in Bayern
- für den romatischen Urlaub zu zweit
- für den Wanderurlaub, den Aktivurlaub oder den Wellnessurlaub

Zu den Ferienhäusern in Bayern >>

Ferienhäuser Bayern

Ein Ferienhaus Bayern mieten >>

Bayern Tipps

Ferienwohnung von privat

Ferienwohnung Bayern privat >>

Zur Startseite >> Ferienhaus Bayern >>
Alle Ferienhäuser in Bayern >> Ferienhäuser Bayern >>